Theater im Pfalzbau: La Cenerentola


18.3.2018 | 19:30 Uhr

5 Karten stehen für die Vorstellung im Theater im Pfalzbau zur Verfügung. Die Karten liegen an der Abendkasse nach vorheriger Reservierung bis spätestens 15.3. über uns, bereit.

MUSIKTHEATER: La Cenerentola
Komische Oper in zwei Akten von Gioacchino Rossini

Rossinis Aschenputtel hat seit seiner Entstehung einen einzigartigen Siegeszug durch die Theater angetreten. Zwar blieb der Premiere im Januar 1817 wohl wegen der stimmlichen Indisposition des Sängerensembles der Erfolg zunächst verwehrt, aber schon kurz danach wendete sich das Blatt und das Musikstück wurde frenetisch gefeiert. Bis heute gilt es als eines der erfolgreichsten Werke der Musiktheatergeschichte.

Die Handlung geht im Wesentlichen auf das Grimm’sche Märchen zurück, wurde aber seiner phantastischen und märchenhaften Elemente entkleidet. So übernimmt die Rolle der Fee der Lehrmeister des Prinzen, Alidoro, und der vom Prinzen gesuchte Pantoffel wurde durch einen Armreif ersetzt. Der verarmte Adlige Don Magnifico versucht mit allen Mitteln, seine beiden Töchter Clorinda und Tisbe mit dem Prinzen Don Ramiro zu verheiraten. Seine Stieftochter Angelina, die von den herzlosen Schwestern als Küchenmagd gedemütigt wird, verleugnet er. Dass sie die Herzen des Hofes und des Prinzen schließlich doch noch mit Schönheit und Anmut im Sturm erobern darf, hat sie Alidoro zu verdanken, der dafür sorgt, dass sie in prächtiger Robe dort einen großen Auftritt hat. Bis zum Happy End ereignen sich noch allerhand Verwicklungen und Intrigen, die der Handlung unterhaltsame Spannung verleihen.

Gekonnt verbindet Rossinis in seinem Werk tragische und komische Elemente, neben zahlreichen Überraschungsmomenten stehen in La Cenerentola lyrische Passagen, blühende Kantilenen, virtuose Koloraturen und flinke Parlandi. Die Rolle der Angelina schrieb Rossini seiner späteren Ehefrau Isabella Colbran, einer der gefeiertsten Sängerinnen ihrer Zeit, auf den Leib – ein weiteres Indiz für die besondere Stellung der Oper in Rossinis Œuvre. Die Neuinszenierung am Pfalztheater Kaiserslautern feierte im Februar Premiere und verspricht eine opulente, mitreißende szenische Umsetzung und herausragende Sängerleistungen.