Theater im Pfalzbau(LU): Ahmed revient

MI, 06.11.19, 19:30 UHR

Theater im Pfalzbau(LU):

5 Karten stehen insgesamt jeweils für eine Vorstellung im Theater im Pfalzbau zur Verfügung.

Reservieren Sie bis zum 29. Oktober 2019 19 Uhr

Bei Interesse können Kulturpassinhaber Ihren Reservierungswunsch per Mail oder Telefon anmelden:

(info@kulturparkett-rhein-neckar.de oder 0621-44599550)

Das Kulturparkett Rhein-Neckar e.V. behält sich vor die Tickets/Reservierungen zu verlosen wenn sich mehr Interessierte melden als Plätze vorhanden sind.

Die Tickets erhalten Sie an der Abendkasse.

Falls Sie kein(e) Ticket/Reservierung bekommen werden Sie benachrichtigt.

 

Schauspiel

Ahmed revient

Ahmed ist eine Theaterfigur. Er trägt eine Maske und steht in der Tradition der Komödiendichtung des Aristophanes, der Komödien Molières, der burlesken Hirngespinste der Marx Brothers oder der surrealistischen Spinnereien von Monty Python. Geboren in den Außenbezirken des vorigen Jahrhunderts, wirft er einen unbedarften Blick auf die Gesellschaft von heute. Sein Name lässt den Islam anklingen, um die Schärfe seiner Gedanken noch intensiver zu Gehör zu bringen. Ahmed besitzt die Fähigkeit, die Grenzen unserer Republik zu überschreiten und sie anzuprangern. Er tritt auf die Bühne, um über die Liebe und die Poesie, über Identität, Rassismus, Laizismus oder den Islam zu sprechen. Ahmed macht seinen Zuhörern die Lebendigkeit und die Freude an der Philosophie und des Theaters zum Geschenk.

Ahmed ist eine komische Figur. Durch üppige Gestik und eine überschäumende Sprache lässt er eine Fülle an Situationen und Geschichten entstehen, die das Publikum zum Lachen bringen. Die Themen, die er anspricht, sind uns durchaus geläufig, werden von ihm jedoch von einem philosophischen Standpunkt aus beleuchtet. Ahmed gibt sich den Anschein eines arabischen Schelms, doch in Wahrheit gleicht er einem Höhlenmenschen, der sich einer Maske bedient. Im Grunde genommen verkörpert er eine philosophische Figur, die die Welt in Frage stellt. Wie in der griechischen Tragödie ist Ahmeds Ziel die seelische Reinigung.

Von Alain Badiou

Deutschlandpremiere

In französischer Sprache

Compagnie Les Hauts Parleurs, Frankreich

MI, 06.11.19, 19:30 UHR

In Koproduktion mit Festival d’Avignon u.a.

Inszenierung und Spiel Didier Galas
Bühne Jean François Guillon
Licht Perrine Cado

GLÄSERNES FOYER
Dauer 1 Stunde 35 Minuten, keine Pause