Theater im Pfalzbau(LU) – Kinder- & Jugendtheater Bodybilder -Tanz-

Fr 24.01.20, 18 Uhr und Sa 25.01.20, 18:00 Uhr

Theater im Pfalzbau(LU):

5 Karten stehen für die Vorstellung im Theater im Pfalzbau zur Verfügung.

Reservieren Sie bis zum 12. Dezember 2019 18 Uhr

Bei Interesse können Kulturpassinhaber Ihren Reservierungswunsch per Mail oder Telefon anmelden:

info@kulturparkett-rhein-neckar.de oder 0621-44599550

Das Kulturparkett Rhein-Neckar e.V. behält sich vor die Tickets/Reservierungen zu verlosen wenn sich mehr Interessierte melden als Plätze vorhanden sind.

Die Tickets gibt es an der Abendkasse. Abholen müssen Sie Ihre Eintrittskarte bis spätestens 30 Minuten vor Beginn der Vorstellung. Die Abendkasse öffnet 1 Stunde vor Veranstaltungsbeginn. Es kann zu langen Wartezeiten kommen. Das Theater behält sich vor bei verspäteter Abholung die Tickets anderweitig zu vergeben.

 

Kinder- & Jugendtheater

Bodybilder

Am Anfang liegen sie einfach nur da. Ein „Berg“ von Körpern, ineinander verschlungen, bewegungslos, während im Hintergrund eine Reihe von Assoziationen zum Thema Körper projiziert werden. Doch die Bewegungslosigkeit wandelt sich schnell. Fünf junge Frauen, mit ihrer Kamera, mit ihren Kostümen, ihrem Körper und ihrer Sprache loten die Grenzen aus zwischen den eigenen Vorstellungen von Körperbildern und den Zuschreibungen der anderen. Von der Beschreibung der täglichen Körper-Rituale, direkt an das Publikum gerichtete Fragen, einem YouTube-Schminktutorial bis hin zu Dr. Sommers Sex-Ratschlägen reicht diese multimediale Reise durch Geschlechteridentitäten und Klischees. Auf eindrucksvolle Weise lassen die fünf jungen Performerinnen die Zuschauer teilhaben an dem Versuch, den eigenen Körper als einen vielleicht letzten selbstbestimmten, widerständen Ort zu entdecken. Bodybilder ist kein reines Theaterstück. Es ist eine Performance, ein Tanz, eine groteske Show, eine Aneinanderreihung von Szenen mit dem einen Thema: der Körper und wir. In medialen Brüchen und über verschiedene Stimmen wird die Komplexität des eigenen Körpers ausgelotet, der Körper und das Bild, das wir von ihm haben, in zahlreichen Facetten ausgeleuchtet und das romantische Idealbild des weiblichen Körpers durchbrochen. Eine Irrfahrt durch zwängende und sprengende Körperbilder.

Inspiriert und angelehnt an die Performance „Ein Bodybild“ des Theater Marabu

 „Passt das zwischen euch? Läuft das? Oder gibt’s Probleme? Irgendwelche Macken, Schrullen, Ticks oder so? Kommst du klar? Rein optisch gesehen zum Beispiel? Kann man sich nicht aussuchen, klar. Kann man aber schon was ändern. Hast du mal probiert, wirklich was zu tun? Trainieren, kaschieren? Hast du Angst vorm Vergleich? Schon mal überlegt, wie es wäre, einen anderen zu haben? Andere Form, anderer Inhalt, andere Sachen? Kannst du dir vorstellen, dass er alt wird? Ausleiert, schrumpelt, schrumpft?“ Textauszug

Presse Mannheimer Morgen vom 30.09.19:

„Eindrucksvoll sezieren sie ihr inneres Bild vom Körper, das sich aus uneinheitlichen Splittern zusammensetzt. (…) Dabei werden nicht nur provokante Fragen gestellt, sondern mit Witz und einem erstaunlichen Gespür für Absurdes weitere Dimensionen des Themas eröffnet.“

Bilder © Alen Ljubic

Eine Tanz- und Theater-Performance

Junger Pfalzbau

Fr 24.01.20, 18 Uhr
Sa 25.01.20, 18:00 Uhr
Inszenierung  Giuseppina Tragni
Choreographie  Julie Pécard
Kostüme Petra Vaskova
Mit Marie Brilla, Marta Brunke, Ceyda Özcelik, Sarah Ocak, Pauline Steger
Dauer ca. 65 Minuten

PROBEBÜHNE 1