Theater im Pfalzbau(LU): That Which is Missing Reservierungen bis zum 17.09.2019

DO, 26.09.19, 19:30 UHR

Theater im Pfalzbau(LU):  

 

That Which is Missing

5 Karten stehen für die Vorstellung im Theater im Pfalzbau zur Verfügung.

Reservieren Sie bis zum 17. September 2019

Bei Interesse können Kulturpassinhaber Ihren Reservierungswunsch per Mail oder Telefon anmelden:

(info@kulturparkett-rhein-neckar.de oder 0621-44599550 –benutzen Sie auch den Anrufbeantworter und bitte langsam und deutlich sprechen(Name und Telefonnummer/E-Mail-Adresse), event. die Durchsage wiederholen) –

Das Kulturparkett Rhein-Neckar e.V. behält sich vor die Tickets/Reservierungen zu verlosen wenn sich mehr Interessierte melden als Plätze vorhanden sind.

Die Tickets erhalten Sie an der Abendkasse.

Falls Sie kein(e) Ticket/Reservierung bekommen werden Sie benachrichtigt.

 

That Which is Missing

Auf dem Gipfel des Mount Everest, so berichten es Bergsteiger, verändert sich die Wahrnehmung des Menschen vollkommen. Nirgendwo anders erscheinen Leben und Tod so nah beieinander, fühlt man sich der überwältigenden Natur machtlos ausgeliefert und erkennt zugleich in größter Klarheit, welche Lebensentscheidungen es zu treffen gilt. Die nächstliegende ist natürlich, für immer dort zu bleiben oder wieder herabzusteigen.

In seinem neuen Stück nutzt der kroatische Dramatiker Tomislav Zajec den höchsten Gipfel der Welt als Metapher. An seinem Fuß erleben einige Personen ihre Schicksalsmomente, sie stehen an Wendepunkten ihres Lebens. Zwei Schwestern müssen sich entscheiden, wie sie mit dem Verlust der Mutter umgehen sollen, die einst die kleinen Mädchen verlassen hat. Ein sechzehnjähriger Junge versucht seiner problematischen Familie zu entfliehen und entdeckt seine Homosexualität. Sein Vater muss endlich lernen, Verantwortung zu übernehmen und erwachsen zu denken. Ein junges Paar kurz vor der Hochzeit stellt das bis dahin Selbstverständliche in Frage. Die ganze Zeit liegt der Schatten des Mount Everest über den Protagonisten. Einige versuchen, ihn zu besteigen, damit sie Frieden finden können. Andere, weil es für sie der einzige sichere Ort ist. Aber die Wahrheit ist auch hier, in dieser kalten Unendlichkeit, schwer zu finden.

Die kroatische Regisseurin Selma Spahić wurde 1986 geboren. Sie studierte Film-, Theater- und Fernsehregie an der Academy of Performing Arts in Sarajevo. Während des Studiums führte sie Regie bei Kurz- und Dokumentarfilmen, auch in ihren Theaterinszenierungen nutzt sie häufig filmische Mittel. Für ihre Arbeit wurde Selma Spahić bei Festivals in Bosnien und Herzegowina mehrfach ausgezeichnet, ihre Inszenierungen wurden bei einigen der wichtigsten europäischen Festivals in Ländern wie Deutschland, der Schweiz und Polen gezeigt. Sie ist die künstlerische Leiterin des MESS International Theatre Festival in Sarajevo.