Theaterhaus G7 – Radical Minds (UA)


Fr., 26. Oktober, 20 Uhr

Wotheater/haus G7, G7 4b, 68159 Mannheim
Wie viele: 4 Karten insgesamt über das Kulturparkett verfügbar. Die noch verfügbare Kartenanzahl kann von der hier angegebenen abweichen.

Sie reservieren beim Kulturparkett (info@kulturparkett-rhein-neckar.de oder telefonisch 0621 44 599 550) und können Ihre Karte dann direkt an der Abendkasse abholen.

Radical Minds (UA)

Es geht in dieser grenzenlosen Welt um Kommunikation. Sie entscheidet über den Umgang in einer Gesellschaft, bestimmt das Klima zwischen Staaten, und prägt die Wahrnehmung – oder das, was viele Menschen als richtig und wahr empfi nden. Theoretisch kann jeder gelogene Facebook-Eintrag mehr Menschen in Deutschland erreichen als die Nachrichtensendung der Tagesschau. Nicht zufällig haben gerade jene Populisten Konjunktur, die möglichst schrill, apokalyptisch und undifferenziert daherreden. Enthemmte Kommunikation radikalisiert, sie befördert den Hass, sie reißt Barrieren von Anstand und Würde ein. RADICAL MINDS  untersucht die Radikalisierung der Gesellschaft und ihre modernen Kommunikationsformen in Echtzeit.

Die Stückentwicklung „Radical Minds“, die unter der Regie von Pascal Wieandt an dem Mannheimer Theater uraufgeführt wird, befasst sich mit der Radikalisierung der Gesellschaft, nimmt dabei sowohl den Einzelnen als auch systemische Prozesse in den Blick. (Martin Vogel im Mannheimer Morgen) 

Regie: Pascal Wieandt

Mit: Marie Scholz, Nuri Yildiz und Jo Schmitt

Ausstattung und Bühne: Linda Johnke