Vortrag „Kleine Geschichte des Spargels – Oder: wie kam das kurfürstliche Gemüse nach Schwetzingen?“


10.05.2018 um 17 Uhr, Karl-Wörn-Haus, Schwetzingen

Die Römer brachten den Spargel in unsere Breiten, im frühen Mittelalter wurde er vergessen, zu Zeiten des Buchdrucks wurde er wiederentdeckt und schließlich 1668 zum ersten Mal in Schwetzingen angebaut. Zudem verbirgt sich eine hübsche Liebesgeschichte hinter der Ersterwähnung.
Referent: Wolfgang Schröck-Schmidt, Kunsthistoriker
Karl-Wörn-Haus, Museum der Stadt Schwetzingen,

Eintritt frei