Archiv des Autors: Kulturparkett Rhein-Neckar

DAI Heidelberg – Duo Kamand

Samstag, 6. Juli 2o19, 2o:oo Uhr

Wo: Deutsch-Amerikanisches Institut, Sofienstr. 12, 69115 Heidelberg

Wie viele: 4 Karten insgesamt über das Kulturparkett verfügbar. Die noch verfügbare Kartenanzahl kann von der hier angegebenen abweichen.

Sie reservieren bis zum 1. Juli beim Kulturparkett (info@kulturparkett-rhein-neckar.de oder telefonisch 0621 44599550) und werden dann auf die Gästeliste gesetzt.

 
Persische Sufi-Musik
Die beiden Künstler Mohsen Taherzadeh (spielt das Daf, eine persische Rahmentrommel) und Maryam Hatef (singt und spielt Dotar und Tanbur, zwei Saiteninstrumente) sind in ihrer Heimat Iran Stars. Aber auch auf ihren Tourneen durch Europa sorgen Sie regelmäßig für Begeisterung.

Taherzadeh und Hatef spielen Sufi-Musik, die Sie mit Texten bekannter persischer Dichter wie Mewlana, Attar und Hafiz kombinieren.

Lassen Sie sich von dem Klang der Musik und der Worte bezaubern und in eine andere Welt entführen.

DAI Heidelberg – Ulf Stolterfoht: 20 Jahre fachsprachen

Freitag, 5. Juli 2o19, 2o:oo Uhr

Wo: Deutsch-Amerikanisches Institut, Sofienstr. 12, 69115 Heidelberg

Wie viele: 4 Karten insgesamt über das Kulturparkett verfügbar. Die noch verfügbare Kartenanzahl kann von der hier angegebenen abweichen.

Sie reservieren bis zum 1. Juli beim Kulturparkett (info@kulturparkett-rhein-neckar.de oder telefonisch 0621 44599550) und werden dann auf die Gästeliste gesetzt.

 
20 Jahre fachsprachen. Lesung im Rahmen der Poetikdozentur
„Alles in allem der womöglich ambitionierteste Versuch, Unfug und Fug unter einen Hut zu bekommen“ (Artur Verweyser in Syndikalismus jetzt!)

Die fachsprachen in neuem Gewand: Ulf Stolterfoht bleibt mit der Zahlenmystik und der äußeren Form ganz in der Tradition seiner erfolgreichen Reihe. Und doch kommt der neue Band ganz anders daher: lyrische und nicht mehr tatsächliche Fach- und Sondersprachen, also Gedichte von Hans Arp, Kurt Pinthus oder Oskar Pastior bilden die Basis der Texte von Ulf Stolterfoht.

Ulf Stolterfohlt bekleidet die Poetikdozentur 2019 an der Universität Heidelberg.

Zwischen 1998 und 2018 hat der Lyriker Ulf Stolterfoht fünf Bände seines auf neun Bände angelegten Langzeitprojekts „fachsprachen“ herausgebracht.

Moderation: Prof. Dr. Andrea Albrecht und Jens Krumeich

In Kooperation mit der Universität Heidelberg und der Stadt Heidelberg

DAI Heidelberg – Hubert Peres: Unerwartet und unberechenbar

Donnerstag, 4. Juli 2o19, 2o:oo Uhr

Wo: Deutsch-Amerikanisches Institut, Sofienstr. 12, 69115 Heidelberg

Wie viele: 4 Karten insgesamt über das Kulturparkett verfügbar. Die noch verfügbare Kartenanzahl kann von der hier angegebenen abweichen.

Sie reservieren bis zum 1. Juli beim Kulturparkett (info@kulturparkett-rhein-neckar.de oder telefonisch 0621 44599550) und werden dann auf die Gästeliste gesetzt.

 
Paradoxien der Gelbwesten in Frankreich
Im November 2018 entstand mit der Bewegung der Gelbwesten in Frankreich ein völlig neuartiges politisches Phänomen, das niemand vorausgesehen hatte. Als Ausdruck eines sozialen Unbehagens, das sich seit langem innerhalb einer bestimmten Gruppe der französischen Gesellschaft ausgebildet hatte, verwischt es die bislang bekannten politischen Fronten und transportiert doch zugleich eine tief verwurzelte Auffassung von der Beziehung zwischen französischem Staat und Gesellschaft.

Die Stärke der Bewegung liegt darin, dass ihre Aktionen in Form und Dauer noch nie dagewesen sind. Allerdings scheint sie aus aktueller Sicht (März 2019) mit ihrer ungewissen Struktur kaum in der Lage zu sein, eine politische Veränderung herbeizuführen, die den von ihr geweckten hohen Erwartungen gleichkäme.

Der Politikwissenschaftler Hubert Peres lehrt und forscht an der Universität Montpellier zu den Themen Identität und spanische Demokratie.

In Kooperation mit dem Montpellier-Haus und dem Deutsch-Französischen Kulturkreis (dfk) Heidelberg

Sprachen: Französisch/Deutsch