Capitol (MA) – Lange Nacht der Stimmen

FR, 20. März 2020, 20:00 Uhr

Konzert | Capitol

Lange Nacht der Stimmen

mit All4music, Sarah Straub, Eva Jeanette Behrend
3 Ensembles – 3 Stunden Musik

Die Lange Nacht der Stimmen ist für ihre ausdrucksstarken Sängerinnen und Sänger bekannt und seit mehreren Jahren ein fester Bestandteil im Programm des Capitol. Was läge also näher, als einen ganzen Abend lang außergewöhnliche Stimmen in den Mittelpunkt zu rücken?! Das hauseigene Vocal-Ensemble All4Music lädt deshalb wiederholt zur „Langen Nacht der Stimmen“ ein: Jeannette Friedrich, Sascha Ullrich und Anja Rüger, bekannt aus unzähligen Capitol-Produktionen, präsentieren Musical- und Pop-Songs vom Feinsten. Begleitet werden sie dabei von Daniel Prandl am Flügel. Anlässlich ihres 10jährigen Jubiläums zeigen All4Music bei der Langen Nacht der Stimmen die größten Melodien aus Ihren letzten 10 Jahren. Best of All4Music.

Doch den Zuhörer erwarten neben den bekannten Capitol-Stimmen auch Gastauftritte zwei weiterer Acts:

Die Zuschauer können sich auf Gastauftritte vom Sarah Straub und Eva Jeanette Behrend freuen.

Sie kann den „Junimond“ das ganze Jahr aufgehen lassen. Denn Rio Reisers Song ist fester Bestandteil des neuen Programms von Sarah Straub, für die schon lange gilt: „Genug ist nicht genug“. Und das schon gar nicht auf einer Bühne. Wenn die Liedermacherin auf einer ihrer vielen Touren durch Deutschland „Heute hier, morgen dort“ spielt, dann wird schnell klar, wo sie Zuhause ist. In der Musik, die so unglaublich „Inwendig warm“ sein kann. Diese Leidenschaft teilt die Ulmer Psychologin mit Doktortitel in ihrem nunmehr dritten Programm „Alles Das und Mehr“ mit dem Publikum. Denn für sie gehört der Rhythmus der Musik zum Hier und Jetzt wie der Pulsschlag zum Herzen. Für sie sind Lieder Aufputsch- und Beruhigungsmittel zugleich. Schlicht ihr Lebenselixier.
In den vergangenen Jahren stand die Trägerin des Deutschen Rock- und Pop-Preises bei großen Festivals unter anderem mit The Hooters, Lionel Richie, Joe Cocker, Spandau Ballet, James Blunt und Anastacia auf der Bühne.
Nun präsentiert sie Klassiker ihrer musikalischen Vorbilder. Darunter auch Konstantin Wecker, Hannes Wader und Wolfgang Niedecken. Angegraut sind deren Songs noch lange nicht, eher ewig haltbar. Für die Musikerin ist es nach zwei erfolgreichen englischen Alben an der Zeit diese deutschen Lieder auf ihre ganz eigene Art zu interpretieren – offen, keck und ohne jede Allüren. Zudem arbeitet Sarah Straub – inspiriert durch das aktuelle Projekt – bereits an eigenen deutschen Songs. Den ein oder anderen Titel wird sie dabei auf ihrer aktuellen Tour schon vorstellen. Sarah Straub 2020 – das ist eine Mischung aus alten Liedern und neuen Balladen, entfesselnder Leichtigkeit und purer Energie, ansteckender Fröhlichkeit und mitreißender Melancholie. Sarah Straub 2020 – das ist „Alles das und mehr“.

Außerdem freuen wir uns an diesem Abend auf Eva Jeanette Behrend, die schon bei Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer und darüber hinaus bei I want it all auf der Capitol Bühne zu sehen war. Die in Heidelberg geborene Sängerin ist sowohl regional, als auch überregional keine Unbekannte mehr. Ihr musikalischer Weg beginnt im Alter von dreizehn Jahren. Es folgen über die Jahre zahlreiche Auftritte mit Musikern, wie Alex Auer (Xavier Naidoo), Roland Peil (Fanta4), Lutz Krajenski (Roger Cicero), sowie Rhani Krija (Sting/ Sarah Connor) uvm. 2008 spielt sie mehrmals für Hyundai International in Barcelona, während sie zeitgleich ihr Studium an der Frankfurter Musikwerkstatt zur Staatlich anerkannten Berufsmusikerin und Instrumentalpädagogin für Jazz- und Popularmusik absolviert. Die mittlerweile unzähligen Auftritte finden nicht mehr nur in Deutschland statt, sondern auch europaweit in Spanien, Holland, Frankreich, Österreich und in der Schweiz. Seit 2011 wirkt sie in der Eigenproduktion des Mannheimer Capitol ‚I want it all‘ mit. 2017 beginnt sie eigene Songs zu schreiben und diese in der SoundWerkStadt Berlin mit Johann Seifert aufzunehmen, welche sie unter ihrem Namen Eva Jeanette im September 2019 mit dem dazugehörigen Musikvideo des Songs „Vom Vermissen“ veröffentlicht. Zuletzt war sie bei Radio Regenbogen zu hören und spielt nun schon seit mehreren Jahren regelmäßig an der Seite von Holger Bläß and friends mit.

 

Veranstalter: Gemeinnütziges Kinder- und Erwachsenentheater Capitol Mannheim UG