DAI Heidelberg – Helmut K. Seitz & Ingrid Thoms-Hoffmann: Die berauschte Gesellschaft


Donnerstag, 13. Dezember 2o18, 2o:oo Uhr

Wo: Deutsch-Amerikanisches Institut, Sofienstr. 12, 69115 Heidelberg

Wie viele: 4 Karten insgesamt über das Kulturparkett verfügbar. Die noch verfügbare Kartenanzahl kann von der hier angegebenen abweichen.

Sie reservieren bis zum 10. Dezember beim Kulturparkett (info@kulturparkett-rhein-neckar.de oder telefonisch 0621 44599550) und werden dann auf die Gästeliste gesetzt.

Alkohol – geliebt, verharmlost, tödlich
Die Zahlen sind erschreckend: Etwa 1,77 Millionen Menschen in Deutschland sind alkoholabhängig. Jedes Jahr trinken die Deutschen eine Badewanne voller alkoholischer Getränke aus.

Wir wissen, dass Alkohol für über 200 Krankheiten und Organschäden verantwortlich sowie krebserregend ist, können Aussagen zu Dauerkonsum und Komasaufen machen, kennen die Gefährlichkeit der Kombination von Nikotin und Schnaps und wissen, wie sich Alkohol auf das ungeborene Kind auswirkt. 74.000 Tote pro Jahr durch die legale Droge Alkohol. Dagegen könnte die Politik aktiv werden.

In ihrem Buch Die berauschte Gesellschaft stellen der Arzt und weltweit anerkannte Alkoholforscher Prof. Dr. Helmut K. Seitz und die Journalistin Ingrid Thoms-Hoffmann neuste Fakten vor und sagen auch, wie das Problem in den Griff zu bekommen ist. Was das Buch nicht will: Die Freude am genussvollen Trinken nehmen.

Moderation und Gespräch: Jörg Tröger