DAI Heidelberg (in der Aula der Neuen Universität) – Hans-Christian Ströbele: Whistleblower und die Demokratie. Straffreiheit bei Geheimnisverrat?


Mittwoch, 25. April 2018, 20:00 Uhr

Wo: Aula der Neuen Universität, Universitätsplatz, 69117 Heidelberg

Wie viele: 4 Karten insgesamt über das Kulturparkett verfügbar. Die noch verfügbare Kartenanzahl kann von der hier angegebenen abweichen.

Sie reservieren bis zum 20. April beim Kulturparkett (info@kulturparkett-rhein-neckar.de oder telefonisch 0621 44599550) und werden dann auf die Gästeliste gesetzt.

Für Hans-Christian Ströbele sind Whistleblower keine Feinde der Nation, sondern Bestandteil kritischer Demokratie. Nicht umsonst hat er als Mitglied des Bundestages Edward Snowden, den berühmtesten Whistleblower der Welt, persönlich in Russland aufgesucht.

Mit den Grünen stellte er einen Antrag, um das „befugte Offenbaren“ von Geheimnissen, im Interesse einer demokratischen Öffentlichkeit, gesetzlich zu regeln. Das sogenannte „Whistleblowerschutzgesetz“ sollte unter gewissen Umständen Schutz und Straffreiheit garantieren. Wieso und wie nützt eine Offenlegung von Vorgängen in Firmen, Ämtern, Behörden der Demokratie?

Der Jurist, Politiker und ehemalige Parlamentarier Hans-Christian Ströbele gilt als „grünes Urgestein“ und errang bis zur Wahl 2017 als erster und einziger Grüner Direktmandate für den Bundestag.

Link zur Veranstaltung: https://dai-heidelberg.de/de/veranstaltungen/hans-christian-stroebele-19493/