DAI Heidelberg – Michael Lüders

Donnerstag, 28. Februar 2o19, 2o:oo Uhr

Wo: Deutsch-Amerikanisches Institut, Sofienstr. 12, 69115 Heidelberg

Wie viele: 4 Karten insgesamt über das Kulturparkett verfügbar. Die noch verfügbare Kartenanzahl kann von der hier angegebenen abweichen.

Sie reservieren bis zum 25. Februar beim Kulturparkett (info@kulturparkett-rhein-neckar.de oder telefonisch 0621 44599550) und werden dann auf die Gästeliste gesetzt.

 

Die Gefahren eines saudisch-iranischen Großkonfliktes
Das Atomabkommen mit dem Iran ist Geschichte: Die Zeichen stehen auf Sturm.

Warum aber haben die USA es aufgekündigt, gegen den erklärten Willen der Europäer? Worum geht es in diesem Konflikt – um die Eindämmung eines „Schurkenstaats“ oder aber die Vorherrschaft in der Region? Was sind die Interessen Saudi-Arabiens? Wie ist die Haltung Israels einzuordnen? Und: Wie groß ist die Gefahr einer Eskalation?

Der Islamexperte und ehemalige Nahost-Korrespondent Michael Lüders sagt: Ein Angriff auf den Iran hätte kein westlich orientiertes Regime in Teheran zur Folge, sondern katastrophale Folgen – auch für Europa.