Deutsche Radio Philharmonie im Rosengarten(MA) – Schumann·Hindemith·Casablancas·Schubert


Fr, 20. April 2018, 19:30 Uhr (Einführung 18:30 Uhr)

Wo: Rosengarten Mannheim – Mozartsaal
Wie viele: 50 Karten

Sie zeigen Ihren Kulturpass an der Abendkasse vor und erhalten freien Eintritt!

Konzerteinführung: 18.30 Uhr | Mozartsaal

Konzert im Rahmen der „SWR Konzertreihe Mannheim“

Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern
Dirigent: Josep Pons
Frank Peter Zimmermann, Violine


Robert Schumann Fantasie für Violine und Orchester C-Dur op. 131
Paul Hindemith Kammermusik Nr. 4 für Violine und größeres Kammerorchester op. 36 Nr. 3
Benet Casablancas „Sogni ed Epifanie“ (2015) Deutsche Erstaufführung
Franz Schubert Sinfonie Nr. 5 B-Dur D 485


Hindemiths Kammermusik Nr. 4 ist Teil einer Reihe, die zwischen 1921 und 1927, in seiner bilderstürmerischen Zeit, entstanden ist: ein Violinkonzert, in dem ein greller, scharf akzentuierter Tuttiklang dominiert. Der überragende Geiger Frank Peter Zimmermann, ebenso brillant-intelligent wie intuitiv und facettenreich, kombiniert es mit Schumanns Violinfantasie von 1853. „Sogni ed Epifanie“, ein Werk des Katalanen Benet Casablancas, ist beeinflusst vom Werk des Dichters Rafael Argullol, von Visionen, dem Mysteriösen, dem Überirdischen wie auch den Traumwelten der Nacht und ihren Dämonen. Benet Casablancas ist Artist in Residence des Instituto Cervantes. Dieses exquisite Programm liegt in den Händen des faszinierend jede Faser der Musik durchdringenden spanischen Dirigenten Josep Pons.