Heidelberger Frühling

Wann: 11. April 2024 | 17:00 Uhr

Universität Heidelberg, Alte Aula


Das griechisch-britisch-deutsche Dreigespann arbeitet nicht nur an einer Gesamtaufnahme aller 46 Klaviertrios von Joseph Haydn, es hat auch eine stattliche Zahl von Komponist*innen damit beauftragt, kurze Gegenstücke zu den Werken des Meisters zu schreiben, darunter Patricia Kopatchinskaja und Olli Mustonen. Haydns sogenanntes „Zigeunertrio“ in G-Dur – das Presto-Finale ist „a l’Ongarese“ geschrieben – nimmt das Trio Gaspard zum Anlass für einen folkloristischen Ausflug nach Polen und Ungarn. Ganz von der liedhaften Innigkeit der deutschen Romantik erfüllt ist dagegen das Hauptwerk des Programms: Schumanns auffallend freundliches F-Dur-Trio aus dem Jahr 1847.

Anmeldung per Mail an: tickets@heidelberger-fruehling.de
oder per Telefon an: 06221 584 00 44

Weitere Informationen gibt es auf der Website des Heidelberger Frühlings.