Heidelberger Literaturtage 2019 – Ena Lind: Late-Night-Lounge

Sonntag, 19. Mai 2019 um 0:15 Uhr

Wo: Spiegelzelt auf dem Universitätsplatz, Heidelberg

Wie viele: 6 Karten insgesamt über das Kulturparkett verfügbar. Die noch verfügbare Kartenanzahl kann von der hier angegebenen abweichen.

Sie reservieren beim Kulturparkett (info@kulturparkett-rhein-neckar.de oder telefonisch 0621 44599550) bis zum 16. Mai 2019 und erhalten per Mail, Telefon oder in unseren Sprechstunden einen Gutschein-Code für ein Ticket, den Sie auf der Website der Veranstaltung (hier) einlösen können.

Ena Lind: Late-Night-Lounge

Ena Lind setzt seit über einem Jahrzehnt Maßstäbe in der elektronischen Musikszene Berlins. Mit ihren Wurzeln im queeren Underground steht die politisch gesinnte DJane und Produzentin durchweg für innovative Konzepte im gesamten Kultur- und Musikbereich.

Ena Lind ist DJ, Produzentin und Mint-Mitbegründerin. Seit 2006 gehört sie zum festen Bestandteil der elektronischen Musikszene Berlins. Sie wurde durch die Partyreihe Bend Over bekannt, die bis 2014 queerem, feministischem Publikum einen Raum gab. Zuletzt erschien mit ihrer EP „The Wisdom To Know The Diff erence“ ein Percussions-lastiger Mix aus Chicago und Detroit House.

Aus ihrer jahrelangen Erfahrung als Schlagzeugerin hat sie ein untrügliches Gespür für Timing und Rhythmus entwickelt und schafft dadurch ungewöhnliche und überraschende Übergänge. Sie mixt klassischen und Detroit House, Techno und Disco. Ihr bevorzugtes Medium ist Vinyl.

Ihre Tourneetätigkeit führte die Musikerin durch Europa, in die USA, nach Kanada, Afrika und Asien. 2018 gründete sie den Workspace Spoon. Vor Ena Lind werden die beiden Gründer und Macher des Queer-Festivals Martin Müller und Dominik Hauser auflegen.

Veranstaltung in Kooperation mit dem Queerfestival.