Heidelberger Literaturtage 2019 – Jagoda Marinić: Sheroes – neue Held*innen braucht das Land

Sonntag, 19. Mai 2019, 14 Uhr

Wo: Spiegelzelt auf dem Universitätsplatz, Heidelberg

Wie viele: 6 Karten insgesamt über das Kulturparkett verfügbar. Die noch verfügbare Kartenanzahl kann von der hier angegebenen abweichen.

Sie reservieren beim Kulturparkett (info@kulturparkett-rhein-neckar.de oder telefonisch 0621 44599550) bis zum 16. Mai 2019 und erhalten per Mail, Telefon oder in unseren Sprechstunden einen Gutschein-Code für ein Ticket, den Sie auf der Website der Veranstaltung (hier) einlösen können.

Jagoda Marinić: Sheroes – neue Held*innen braucht das Land

MeToo war ein öffentliches Gesprächsangebot – nehmen wir es wahr! Jetzt haben wir endlich die Chance, offen über Männer und Frauen, über Rollenbilder und Macht zu reden.

Geben wir der Debatte in Deutschland eine eigene Richtung. Nutzen wir als Frauen die Chance und definieren uns selbst. Erfinden wir neue Held*innenrollen. Und holen die Männer mit ins Boot. Denn im Kampf um Machtmissbrauch müssen alle an einem Strang ziehen. Dafür will dieses Buch ein Anstoß sein und Perspektiven aufzeigen. Ein Anstoß für all jene, die das längst wissen. Und für die anderen erst recht.

Jagoda Marinić ist feste Kolumnistin bei der „Süddeutschen Zeitung“, der „taz“ und bei der „Deutschen Welle“; international publiziert sie in der „New York Times“. Regelmäßig gelingt es ihr, Debatten anzustoßen und eine Unmenge von Reaktionen zu provozieren. Für ihre Romane, Erzählungen, Essays und Theaterstücken wurde sie schon früh mit vielen renommierten Preisen ausgezeichnet. Studiert hat sie Politikwissenschaft, Germanistik und Anglistik und danach viel im Ausland gearbeitet, etwa in Kroatien, den USA, Kanada und Rumänien. Heute lebt sie in Heidelberg und leitet als Kulturmanagerin das Interkulturelle Zentrum.