Theater Pfalzbau (LU) – Konzert: Fatoumata Diawara


So, 11. November 2018, 20:00 Uhr

Wo: Theater Pfalzbau, Ludwigshafen
Wie viele: 5 Karten

Sie reservieren bis 3 Tage vor der Vorstellung beim Kulturparkett (info@kuturparkett-rhein-neckar.de oder telefonisch 0621-44599550) und können Ihre Karte dann direkt an der Abendkasse im Theater Pfalzbau abholen.

 

Fatoumata Diawara

Konzert

Nach der Veröffentlichung ihres neuen Albums -M- im Frühjahr 2018 gastiert Westafrikas im Moment wohl berühmteste Sängerin Fatoumata Diawara im Herbst auf den Pfalzbau Bühnen. Fünf Jahre nach ihrem viel beachteten Debüt produzierte sie -M- zusammen mit Mathieu Chedid. Sie selbst äußerte sich dazu: „Er brachte die Liebe in Malis Musik und Kultur – und natürlich seine eigene Erfahrungswelt, und ich versuchte, meine malische und afrikanische Bluestradition einzubringen. Gemeinsam haben wir nach einem moderneren Sound gesucht.”

Im Rahmen der Vorbereitungen reiste die liebevoll Fatou genannte Sängerin zusammen mit der weltweit bekannten Fotografin Aida Muluneh nach Äthiopien in die Wüste Danakil. An diesem Ort, dem tiefsten Punkt Afrikas, geprägt von vulkanischer Aktivität und Salzwüsten, entstanden traumhafte Aufnahmen, die im perfekten Einklang zu den Songs ihres neuen Albums stehen. Diawaras Biographie spiegelt die Spannungen einer Gesellschaft, in der Musiker einerseits Identität stiften, andererseits jedoch zunehmend von religiösen Extremisten bedroht werden. Nachdem sie gegen ihren Willen mit einem Cousin verheiratet werden sollte, floh die junge Frau aus Mali nach Frankreich ins Exil, von wo aus sie sich jedoch immer in ihre Heimat zurück sehnt. In ihren melodiösen Liedern, die die traditionelle Musik Malis mit Elementen aus Rock und Pop verbindet, prangert sie gesellschaftliche Missstände wie die Beschneidung und Zwangsheiraten an.