Theaterhaus G7 – Palastica (UA) ***Entfällt***

23. Februar 2019, 20 Uhr

Wotheater/haus G7, G7 4b, 68159 Mannheim
Wie viele: 4 Karten insgesamt über das Kulturparkett verfügbar. Die noch verfügbare Kartenanzahl kann von der hier angegebenen abweichen.

Anmeldung direkt im theater/haus g7 unter 0621 / 154 97 6

 

Palastica (UA)

Der Hamburger Autor Carsten Brandau hat eine Groteske geschrieben, „ein Stück, in dem die Figuren ihrem Ende mit popeyehaftem Gleichmut entgegentanzen“ (Deutschlandfunk). Es heißt „Palastica“ und beschreibt ein Wohnraum-Horrorszenario: „Wie fühlt es sich an, wenn das Haus, in dem du wohnst, abgerissen wird? Wenn du ein Leben lebst, das nicht deins ist und nicht mehr sicher ist? Und plötzlich steht der Mann mit der Meerkatze vor der Tür…“

Was als vermeintlich naturalistische Milieu-Studie seinen Ausgang nimmt, entwickelt sich zusehends zu einem aberwitzigen Comic-Strip, ja zum absurden Splatter-Movie. Und das gibt es bei uns in der Uraufführung zu sehen.

 

„Bei „Palastica“ geben sich kapitalismuskritischer Wohnraum-Wahnsinn, launiger B-Film-Charme und orgiastischer Splatter die inszenatorisch gut geölte Klinke in die Hand – alles gepackt in knackige 80 Minuten. In dieses Haus ziehen wir gerne ein. Auch wenn es einem am Ende um die Ohren fliegt.“ (Martin Vögele im Mannheimer Morgen)

 

Regie: Inka Neubert

Bühne und Ausstattung: Linda Johnke

Musik: Johannes Frisch

Mit: Jo Schmitt, Fiona Metscher, Hanna Gandor, Irina Maier, Björn Luithardt und Christoph Bertram.