Universität Heidelberg Studium Generale – IST KULTUR LUXUS?

13. JANUAR 2020 19:30 Uhr

Wo: Neue Aula der Universität

 

Eintritt frei!

 

VORTRAG AM 13. JANUAR 2020

IST KULTUR LUXUS?

REFERENTIN: PROF. DR. CHRISTINE WEDER, UNIVERSITÉ DE GENÈVE

Die moderne Kultur unterhält eine höchst zwiespältige Beziehung zu Luxus. Einerseits wird das Label Luxus negativ verwendet zur dezidierten Disqualifizierung von Überflüssigem, Überschüssigem oder Übermäßigem in materieller, aber auch zeitlicher Dimension. Mit der Ablösung aus dem theologischen Sündenkontext (›luxuria‹) seit dem 18. Jahrhundert sind jedoch Aufwertungstendenzen verbunden, die es andererseits ermöglichen, Luxus verstärkt als kulturelle Errungenschaft zu loben und umgekehrt Kultur im Allgemeinen wie Kunst bzw. Literatur im Besonderen positiv als Luxus zu verstehen. Der Beitrag beleuchtet schlaglichtartig das ambivalente Verhältnis von Kultur und Luxus in der Moderne.

CHRISTINE WEDER

Christine Weder studierte Germanistik, Philosophie und Religionswissenschaft in Zürich, Tübingen und Cambridge. Seit Herbst 2015 ist sie Professorin für Neuere deutsche Literatur an der Universität Genf und seit Frühling 2018 Co-Leiterin eines Forschungsprojekts zum Thema Luxus und Moderne: Die Ambivalenz des Überflüssigen in Kulturkonzeptionen der Literatur und Ästhetik seit dem 18. Jahrhundert.

Porträt Christine Weder