Einer flog über das Kuckucksnest (FRIST ABGELAUFEN – AUSGEBUCHT)

Wann: 21. März 2024 | 19:30 Uhr

Pfalzbau Ludwigshafen


RambaZamba Theater
Berlin

Inszenierung Leander Haußmann
Musik gespenster
Video Marco Casiglieri
Licht Andrei Albu, Amelie Boitz, Martin Wolter
Ton Gary Scully, Fatemeh Ghasamipour
Dramaturgie Steffen Sünkel
Mit Christian Behrend, Franziska Kleinert, Anil Merickan, Dirk Nadler, Rebecca Sickmüller, Jonas Sippel, Sebastian Urbanski, Nele Winkler
Gäste Phil Haussmann, Amon Wendel, Matthias Mosbach / Norbert Stöß
Darsteller*innen im Film Detlev Buck, Tanju Bilir, Claudia Graue, Kunigunde Kuhl, Leander Haußmann, Clara Metzger, Karla Sengteller

Seit Jahrzehnten ist das RambaZamba Theater eine feste Größe im Berliner Kulturleben. Gegründet wurde es 1990 von Gisela Höhne und Klaus Erforth, mit einer Besonderheit: Die Spielerinnen und Spieler haben geistige oder körperliche Einschränkungen. Was sie nicht daran hindert, professionell zu agieren. In ihrer festen Spielstätte mit Repertoirebetrieb werden die Schauspieler*innen kontinuierlich ausgebildet und trainiert. Elfriede Jelinek steht auf dem Spielplan genauso wie Molière und Lorca, und seit Oktober 2022 Ken Keseys Einer flog über das Kuckucksnest in der Bühnenadaption von Dale Wassermann. Bekanntlich spielt diese Geschichte in einer trostlosen psychiatrischen Anstalt. Hier sind die Verrückten, draußen die Normalen, so sieht es die Gesellschaft. Den Patienten wird jedes Recht auf Selbstbestimmung abgesprochen. Das könnte ein sehr trauriger Theaterabend sein, gäbe es nicht das großartig anarchische Ensemble und den Regisseur Leander Haußmann. So wird ein riesiger Theaterspaß daraus, natürlich mit der Erkenntnis, dass Verrücktheit eine Sache der Perspektive ist.

Kartenreservierung:

Bitte bis zum 06.03.24 unter reservierung@kulturparkett-rhein-neckar.de oder telefonisch unter 0621 44599550 reservieren.