Heidelberger Frühling: Jean-Guihen Queyras. Alexandre Tharaud Brahms: von der Gambe aus…

Wann: 2. April 2024 | 19:30 Uhr

Universität Heidelberg, Neue Aula


Jean-Guihen Queyras und Alexandre Tharaud bilden seit Jahren ein delikates, „aristokratisches“ Duo, das sich mit viel Elan und Feingefühl der Kammermusik vom Barock bis zur Gegenwart widmet. Auf ihrem aktuellen Album und auch hier spielen sie einige Stücke von Marin Marais, dem großen Gambenvirtuosen am Hof Ludwigs XIV. Ihre eigenen Transkriptionen für Cello und Klavier lassen diese alte Musik faszinierend vital und modern klingen. Auf die eingängig-unbeschwerte D-Dur-Sonatine des 20-jährigen Schubert lassen die beiden französischen Interpreten zuletzt die gewichtige zweite Cellosonate von Brahms folgen, welche sie selbstredend von jeglichem überschwänglichen Pathos befreien.

Anmeldung per Mail an: tickets@heidelberger-fruehling.de
oder per Telefon an: 06221 584 00 44

Weitere Informationen gibt es auf der Website des Heidelberger Frühlings.