SMASH THE PATRIARCHY (lesen.hören)

Wann: 6. März 2024 | 20:00 Uhr

Alte Feuerwache


 lesen.hören 18

Alle leiden darunter. Wenige können es benennen. Das Patriarchat in uns, was es anrichtet und warum wir es loswerden müssen. Vier mutige Persönlichkeiten haben es untersucht, benannt und bekämpft. Auf je eigene, sehr konkrete Weise.
Laura Leupi und Daniel Arkadij Gerzenberg arbeiten künstlerisch. Das Alphabet, das Laura Leupi dem Publikum in die schockstarren Gesichter buchstabierte, sorgte vergangenen Sommer beim Bachmann-Preis für Empörung. Es beginnt so: „A steht für Angst“, und entlässt niemanden aus seiner Logik. Daniel Gerzenbergs aufrüttelnder Monolog „Wiedergutmachungsjude“ ergänzt die Perspektive, erzählt von Manipulation und Missbrauch auf männlicher Seite – und bricht das Schweigen.
Asha Hedayati und Christina Clemm sind Anwältinnen, sie vertreten Frauen und weiblich gelesene Personen, die Gewalt erfahren haben. Gewalt, die es immer noch leicht hat. Sexualisierte Gewalt bis hin zum Femizid. Ihre Mandant*innen sind Personen, die den Mut hatten, um Schutz zu bitten und anzuklagen, manchmal vergeblich. Asha Hedayati und Christina Clemm erzählen von ihren Erfahrungen und erklären ihre Kritik an Gesellschaft und Staat. Sie zeigen aber auch, wo sie Wege sehen in ein Leben ohne Angst.

Die Psychologische Beratungsstelle Notruf und Beratung für sexuell misshandelte Frauen und Mädchen e.V. wird mit einem Infostand vor Ort sein wird.

Einlass: 19 Uhr

Website

Kartenreservierung:

Tickets können per E-Mail (mit Namen, Vornamen und Stichwort „Kulturpass“) unter info@altefeuerwache.com – wenn verfügbar – reserviert werden.
Bei Abholung Kulturpass mitbringen.