Archiv der Kategorie: Literatur

Alte Feuerwache (MA) – GIULIA BECKER

DONNERSTAG, 16. MAI 2019 , 20 Uhr

Wo: Alte Feuerwache, Brückenstraße 2, 68167 Mannheim

Wie viele: 6 Karten insgesamt über das Kulturparkett verfügbar. Die noch verfügbare Kartenanzahl kann von der hier angegebenen abweichen.

Sie können direkt bei der Alten Feuerwache reservieren (telefonisch unter 0621/293 92 81) und Ihr Ticket dann unter Vorlage des Kulturpasses an der Abendkasse abholen.

 

GIULIA BECKER

Giulia Becker, Autorin vom Neo Magazin Royale, erzählt in ihrem Debütroman „Das Leben ist eins der Härtesten“ eine grandiose Geschichte voller Wärme und Humor, mit wunderbar wundersamen Charakteren.

Sie erzählt in ihrem Debütroman eine grandiose Geschichte voller Wärme und Humor, mit wunderbar wundersamen Charakteren. Vier Menschen stehen vor Problemen: Silke vor ihrem Exmann, Willy-Martin vor einem sabbernden Hund, Renate vor einem Berg Teleshopping-Impulskäufen und Frau Goebel vor dem Tod. Alle vier beschließen davonzulaufen; auf einem turbulenten Abenteuertrip vom beschaulichen Borken ins ostdeutsche Paradies Tropical Islands und zurück. Giulia Beckers Figuren bewegen sich in einer Welt, die zu viele Fallstricke legt und zu wenig Hauptgewinne zu verteilen hat. Sie verlieren viel, aber gewinnen einander, und welches Glück könnte größer sein?

Giulia Becker, geboren 1991, singt, twittert und schauspielert. Und sie schreibt im Autorenteam von Jan Böhmermann. Seit Jahren bricht sie dafür immer mal wieder ihr Medien- und Literaturwissenschaftsstudium in Siegen ab, lebt und arbeitet stattdessen in Köln. Für das Neo Magazin Royale ist sie aber nicht nur als Autorin tätig, sondern steht auch selbst immer öfter vor der Kamera: Vor allem ihr Clip „Verdammte Schei*e“, in dem u.a. Ina Müller und Nora Tschirner auftreten, haben mittlerweile über 900.000 Menschen auf YouTube angeschaut. Im März wurde Giulia Becker für „Das Leben ist eins der Härtesten“ mit dem Silberschweinpreis — dem Debütpreis des internationalen Literaturfestivals lit.COLOGNE — ausgezeichnet.

Aktuell ist Giulia Becker als Sängerin im Duett mit Mine auf deren neuem Album „Klebstoff“ zu hören!

DAI Heidelberg – LitOff: 30 Jahre Literatur-Offensive

Montag, 29. April 2o19, 2o:oo Uhr

Wo: Deutsch-Amerikanisches Institut, Sofienstr. 12, 69115 Heidelberg

Wie viele: 4 Karten insgesamt über das Kulturparkett verfügbar. Die noch verfügbare Kartenanzahl kann von der hier angegebenen abweichen.

Sie reservieren bis zum 26. April beim Kulturparkett (info@kulturparkett-rhein-neckar.de oder telefonisch 0621 44599550) und werden dann auf die Gästeliste gesetzt.

 

angerichtet und aufgetischt
Seit 1989 vereint die Literatur-Offensive (LitOff) Autorinnen und Autoren aus der Metropolregion Rhein-Neckar. Ziel ist die Weiterentwicklung der Literaten durch Zusammenwirken und Ergänzen, inzwischen mit einem reichhaltigen Erfahrungsschatz aus 30 Jahren.

Ein Aufruf der LitOff ermunterte 77 AutorInnen aus der Region, sich an einer neuen Anthologie zu beteiligen. Das Ergebnis liegt nun vor: Geschichten über das Zubereiten, Essen und Genießen, die der Welt überraschende Aspekte abgewinnen. Menschen und Schauplätze, Gefühlslagen und Erlebnisse sind durchzogen von den Düften der Küchen an Rhein und Neckar.

Ob Kurzkrimi oder Fantasy-Erzählung, historische oder individuelle Begebenheit – das Buch wurde von Autoren geschrieben, die sich der Region verbunden fühlen.

In der Reihe Local Monday

SPEYER.LIT – Christian Linker: Der Schuss – Schulvorstellung

Do, 21. März 2019, 11 Uhr

Wo: Heiliggeistkirche (Johannesstraße 6, 67346 Speyer)
Wie viele: 10 Karten

Sie reservieren bis 3 Tage vor der Vorstellung beim Kulturparkett (info@kuturparkett-rhein-neckar.de oder telefonisch 0621-44599550) und können Ihre Karte dann direkt an der Abendkasse in der Heiliggeistkirche abholen.

Christian Linker: Der Schuss – Schulvorstellung

„Eine Autorenlesung ist, wenn der Autor liest und alle anderen zuhören? Nee, falsch. Das nennt man Hörbuch. Autorenlesung hingegen ist, wenn der Autor was vorliest und wir alle gemeinsam wild darüber diskutieren…“, mit diesen Worten leitet Christian Linker auf seiner Homepage die Ankündigung seiner Lesungen ein. Mit dieser Einstellung punktet er bei den Schülern sicher sofort!

Der 17-jährige Robin wird in seinem Wohnblock Zeuge des Mords an einem Anhänger der rechtsgerichteten »Deutschen Alternativen Partei«, deren Anführer Fred Kuschinski ein Kindheitsfreund von Robin ist. Die Rechten schieben den Mord dem sogenannten »Intensivtäter« Hakan Topal in die Schuhe und nutzen die Bluttat, um Fremdenhass und Ängste zu schüren. Auch Robins Schwester Mel schließt sich der Bewegung an und besucht die täglichen Mahnwachen. Robin hat sich bislang aus allen Konflikten im Block rausgehalten, jetzt aber weiß er: Wenn er die Wahrheit ans Tageslicht bringen will, ist Wegschauen keine Option. Zumal er einen USB-Stick mit brisanten Daten findet, den auch eine junge Bloggerin unbedingt haben möchte. Aber dann ist es mit dem „Raushalten“ vorbei.
Der Roman ist ein flammendes Plädoyer für Zivilcourage und gegen Ängste und Fremdenhass. Ein Buch, um das sich bereits Hollywood reißt.
Christian Linker, geboren 1975, studierte Theologie und leitete neun Jahre lang einen großen Jugendverband, bevor er sich ganz dem Schreiben widmete. 1999 erschien sein erstes Kinderbuch. Seine bei dtv junior erschienenen Romane wurden vielfach ausgezeichnet. Er lebt mit seiner Familie in Leverkusen.

In Zusammenarbeit mit der Stadtbibliothek Speyer