Archiv des Autors: Kulturparkett Rhein-Neckar e.V.

Mannheim Westliche Unterstadt – Quartiersbrunch im Cafe Filsbach

Sa, 19. Oktober - 16. November - 7. Dezember 2019, ab 11 Uhr

wo: Das Café Filsbach befindet sich im Quadrat J6, 1-2
(ggü. dem Zentralinstitut für Seelische Gesundheit in J5)

Eintritt frei

Quartiersbrunch

Reden, essen, sich begegnen

Wie immer gibt es Infos und natürlich viele gute Gespräche. Wir freuen uns auf eine schöne Zeit mit Ihnen/dir im Rahmen der Veranstaltungsreihe hEiMAT 6, unterstützt durch den Integrationsbeauftragten der Stadt Mannheim.

 

Nationaltheater (MA) – Der Steppenwolf (nach Hermann Hesse)

Do, 31. Oktober 2019, 19:30 Uhr (Kurzeinführung 19 Uhr)

Wo: Nationaltheater am Goetheplatz – Schauspielhaus -> Spielstätten und Anfahrt

Wie viele: 10 Karten insgesamt über das Kulturparkett verfügbar. Die noch verfügbare Kartenanzahl kann von der hier angegebenen abweichen.

Die Tickets des NTM haben nun den VRN-Button(VRN Kombi Ticket). Dies ermöglicht die kostenfreie Hin- und Rückfahrt zur NTM-Veranstaltung mit öffentlichen Verkehrsmittel.

Reservierungsanfragen richten Sie bitte spätestens bis zum 14.10. ans Kulturparkett (info@kulturparkett-rhein-neckar.de oder telefonisch unter 0621 44599550

Abholung der Karten:
Ihre Karte bekommen Sie direkt an der Abendkasse im Nationaltheater. Bitte kommen Sie frühzeitig.

Falls Sie in Heidelberg, Schwetzingen und Speyer wohnen können Tickets zugesendet werden, damit die kostenfreie Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel mit dem VRN-Button möglich ist. Das funktioniert wenn Sie bei der Reservierung Ihre Adresse angeben!

Bei einigen Veranstaltungen gibt es eine große Nachfrage. Es freut uns Ihnen ein so umfangreiches Veranstaltungsprogramm bieten zu können.

Wir wollen die Tickets gleichmäßiger und gerechter verteilen. Die Reservierungen sind für Sie, als Gast, verbindlich. Alle Reservierungen des Kulturparkett Rhein-Neckar e.V. haben aber einen Verlosungsvorbehalt.

Das heißt: Wir behalten uns vor die Tickets/Reservierungen zu verlosen wenn sich mehr Interessierte melden als Plätze vorhanden sind.

Nur wenn Sie kein(e) Ticket/Reservierung bekommen werden Sie benachrichtigt!

Es gelten unsere Spielregeln / Wichtige Hinweise zur Verbindlichkeit von Reservierungen.

Der Steppenwolf

nach dem Roman von Hermann Hesse

Premiere: Mi, 23. Januar 2019
Für die Bühne eingerichtet von Joachim Lux

Mit 47 Jahren plant Harry Haller, sich an seinem 50. Geburtstag das Leben zu nehmen. Er sehnt sich nach einem bürgerlichen Leben, das er gleichzeitig verachtet. Trotz seiner hohen Bildung hat er sich in die soziale Isolation begeben und dem Glauben, der Moral und den Sitten den Rücken gekehrt. In der Isolation findet er sein eigenes »Ich« und merkt, dass in ihm zwei Wesen wohnen: Harry, der angesehene Mensch, der Autor, Denker und Kritiker und: der »Steppenwolf«, der seine nicht ausgelebten Leidenschaften und aufgestauten Instinkte verkörpert. Harry versinkt zusehends im Sumpf seiner Einsamkeit, da er sich seiner Umgebung nicht mitteilen und nicht mehr anpassen kann. Bis er Hermine begegnet und das Magische Theater entdeckt. Zwischen Traum und Realität lernt er dort nicht nur eine neue Sinnlichkeit, sondern auch ihm bisher verborgen gebliebene Facetten seiner Persönlichkeit kennen.

Hesses bereits 1927 entstandener Roman avancierte zum Kultbuch der Studentenbewegung der 68er-Jahre und ist bis heute einzigartig in seiner Verbindung von Gesellschaftskritik und der Erforschung der zerrissenen menschlichen Seele.

Regisseur Dominik Günther arbeitete u. a. am Thalia Theater Hamburg, Theater Erlangen, Landestheater Tübingen und am Badischen Staatstheater Karlsruhe. Gemeinsam mit Bühnen- und Kostümbildnerin Sandra Fox übersetzt er den Roman als eine große Selbstsuche auf die Bühne des Studio Werkhaus – und als Kampf der verschiedenen Gehirnareale um die Vorherrschaft in Harry Haller. Der Sternenhimmel seiner »tausend Seelen« sind die verschiedenen Teile seines Gehirns, die mit ihm Zwiesprache halten, ihn beeinflussen, vor sich hertreiben oder auffangen.

Dauer: 1 Stunde und 40 Minuten; keine Pause

Die angegebene Dauer ist lediglich ein Richtwert.

 

Christuskirche (MA) – Orgelmeisterkonzerte

4 Termine (s.u.), jeweils 19 Uhr

Wo: Christuskirche Mannheim
Wie viele: 10 Karten

Kartenbestellung bitte direkt bei der Christuskirche. Telefonisch unter 0621 412276 oder per Mail an kantorat.nordbaden@t-online.de
Ihre Karte können Sie dann an der Abendkasse abholen.

Die Christuskirche stellt dem Kulturparkett regelmäßig Karten für die dortigen Kirchenmusikveranstaltungen zur Verfügung.
Kulturpassinhaber können für alle Veranstaltungen direkt bei der Christuskirche anfragen!

 

Orgelmeisterkonzerte

Sonntag, 15. September, 19:00 Uhr

ORGELMEISTERKONZERT 1

VIvaldi: Die vier Jahreszeiten (Orgeltranskription)

Carmenio Ferrulli (Mannheim)


Freitag, 04. Oktober, 19:00 Uhr

ORGELMEISTERKONZERT 2

Sigfrid Karg-Elert: SInfonische Choralbearbeitungen

Johannes Michel, Orgel


Samstag, 05. Oktober, 19:00 Uhr

ORGELMEISTERKONZERT 3

Johann Sebastian Bach: Dritter Theil der Clavierübung 1739
(„Orgelmesse“)

Carsten Klomp (Heidelberg), Orgel


Sonntag, 27. Oktober, 19:00 Uhr

ORGELMEISTERKONZERT 4

Werke von Bach, Karg-Elert und Messiaen

Jörg Abbing, Musikhochschule und Stiftskirche Saarbrücken