Archiv der Kategorie: Oper

Theater Heidelberg – Musiktheater Fidelio

Sa 15.02.2020, 19.30 Uhr

Wo: Theater Heidelberg, Maguerre-Saal

Wie viele: 5 Karten insgesamt über das Kulturparkett verfügbar. Die noch verfügbare Kartenanzahl kann von der hier angegebenen abweichen.

Sie reservieren bitte ab  27. Januar  2020 bis 7. Februar 2020 19 Uhr

Sie reservieren beim Kulturparkett (info@kulturparkett-rhein-neckar.de oder telefonisch 0621 44599550)

und können Ihre Karte dann in der Sprechstunde des Kulturparketts in Mannheim abholen. Es können auch Tickets nach Heidelberg übersandt werden.

 

Musiktheater

Fidelio

Halbszenische Aufführung der Oper in zwei Aufzügen von Ludwig van Beethoven

    • Sa 15.02.2020, 19.30 Uhr

Marguerre-Saal+

Libretto von Joseph Ferdinand Sonnleithner und Georg Friedrich Treitschke

Empfohlen ab 14 Jahren

Seit er von seinen politischen Gegnern gefangen und verschleppt wurde, fehlt jede Spur von Florestan. Das Schlimmste steht zu befürchten, doch seine Frau Leonore glaubt ihn am Leben. Als Fidelio sich ausgebend, heuert sie in dem Gefängnis an, in dem sie Florestan vermutet. Ihre Ahnung bestätigt sich bald als Gewissheit, doch wie ihn befreien? Hilfe und Last zugleich ist ihr Marzelline, die Tochter des Kerkermeisters Rocco, die sich in den vermeintlichen jungen Mann Fidelio verliebt hat. »Fidelio« in seiner dritten Fassung wurde 1814 in Wien uraufgeführt und entstand als ein Appell an Humanismus und Menschenwürde, gegen Unrecht und Machtmissbrauch, ganz im Zeichen der 1789er-Revolution.

2020 jährt sich der Geburtstag Ludwig van Beethovens zum 250. Mal. Auch in Heidelberg ist das ein Anlass, einen der bedeutendsten Komponisten der europäischen Musikgeschichte zu ehren. Seine einzige Oper zeigt das Theater und Orchester Heidelberg in einer halbszenischen Aufführung unter der musikalischen Leitung des stellvertretenden Generalmusikdirektors Dietger Holm.

Termine

Besetzung

Theater im Pfalzbau(LU) – Musiktheater La Traviata

FR, 07.02.20, 19:30 UHR, SO, 09.02.20, 18:00 UHR,

Theater im Pfalzbau(LU):

5 Karten stehen für die Vorstellung im Theater im Pfalzbau zur Verfügung.

Reservieren Sie bis zum 29. Januar 2020 19 Uhr

Bei Interesse können Kulturpassinhaber Ihren Reservierungswunsch per Mail oder Telefon anmelden:

info@kulturparkett-rhein-neckar.de oder 0621-44599550

Das Kulturparkett Rhein-Neckar e.V. behält sich vor die Tickets/Reservierungen zu verlosen wenn sich mehr Interessierte melden als Plätze vorhanden sind.

Die Tickets gibt es an der Abendkasse. Abholen müssen Sie Ihre Eintrittskarte bis spätestens 30 Minuten vor Beginn der Vorstellung. Die Abendkasse öffnet 1 Stunde vor Veranstaltungsbeginn. Es kann zu langen Wartezeiten kommen. Das Theater behält sich vor bei verspäteter Abholung die Tickets anderweitig zu vergeben.

 

Musiktheater

„La Traviata“ bedeutet wörtlich übersetzt „die vom Weg Abgekommene“ und meint die umschwärmte Kurtisane Violetta Valéry, die das Geheimnis ihrer unheilbaren Krankheit, der Schwindsucht, mit sich trägt. Auf einem ihrer rauschenden Feste lernt Violetta den jungen Alfredo Germont kennen. Zum ersten Mal überhaupt verspürt sie ein Gefühl aufrichtiger, echter Liebe. Sie setzt einen Schlussstrich unter ihr bisheriges Leben und zieht mit Alfredo aufs Land. Aber schon bald setzt Alfredos Vater Violetta unter Druck, Alfredo zu verlassen. Sie kehrt nach Paris in ihr früheres Leben zurück, doch lässt der Schmerz des Verzichts die Krankheit unaufhaltbar ausbrechen. Als Alfredo zu ihr zurückkommt, ist es zu spät: Es bleibt ihnen nur noch eine kurze Illusion von einer gemeinsamen Zukunft, bevor Violetta stirbt.

Giuseppe Verdis Oper La Traviata geht auf den Roman Die Kameliendame von Alexandre Dumas aus dem Jahr 1848 zurück. Der Realismus des in der Gegenwart angesiedelten Stoffes war für das Publikum der Uraufführung 1853 im Teatro La Fenice in Venedig ungewohnt und verstörend. Erst nach und nach wurde Verdis Oper als ein äußerst empfindsam gezeichnetes Seelendrama begriffen und als Meisterwerk erkannt. Die Kunst des italienischen Maestros, einprägsame und berührende Melodien zu erfinden, fand mit La Traviata einen ersten Höhepunkt in seinem Schaffen.

Bilder © Thomas Brenner

Oper von Giuseppe Verdi

Text von Francesco Maria Piave
nach dem Roman La dame de camélias
von Alexandre Dumas

Pfalztheater Kaiserslautern

FR, 07.02.20, 19:30 UHR,
SO, 09.02.20, 18:00 UHR,

Musikalische Leitung Uwe Sandner
Inszenierung René Zisterer
Bühne Agnes Hasun
Chor Gerhard Polifka

GROSSE BÜHNE

Trailer