Archiv der Kategorie: Vortrag

DAI Heidelberg – Glenn Gonzalez: Generation Alpha

Dienstag, 9. Juli 2o19, 2o:oo Uhr

Wo: Deutsch-Amerikanisches Institut, Sofienstr. 12, 69115 Heidelberg

Wie viele: 4 Karten insgesamt über das Kulturparkett verfügbar. Die noch verfügbare Kartenanzahl kann von der hier angegebenen abweichen.

Sie reservieren bis zum 5. Juli beim Kulturparkett (info@kulturparkett-rhein-neckar.de oder telefonisch 0621 44599550) und werden dann auf die Gästeliste gesetzt.

 
Die Digitalisierung überholt gerade die „Digital Nativen“/Perspektiven eines SAP-CTO
Als Chief Technology Officer (CTO) bei der SAP Deutschland SE ist Glenn González Experte für die digitale Transformation. Bevor er 2012 zu SAP wechselte, war er viele Jahre im Cloud Business und E-Commerce als Unternehmer und Berater tätig. Als Entwickler, Berater und Projektleiter für die Industrie blickt er auf 25 Jahre Erfahrung zurück, in denen er vielfältigste Digitalisierungs- und Automatisierungsprojekte erfolgreich durchgeführt hat, die die gesamte Wertschöpfungskette abdeckten.

DAI Heidelberg – Hubert Peres: Unerwartet und unberechenbar

Donnerstag, 4. Juli 2o19, 2o:oo Uhr

Wo: Deutsch-Amerikanisches Institut, Sofienstr. 12, 69115 Heidelberg

Wie viele: 4 Karten insgesamt über das Kulturparkett verfügbar. Die noch verfügbare Kartenanzahl kann von der hier angegebenen abweichen.

Sie reservieren bis zum 1. Juli beim Kulturparkett (info@kulturparkett-rhein-neckar.de oder telefonisch 0621 44599550) und werden dann auf die Gästeliste gesetzt.

 
Paradoxien der Gelbwesten in Frankreich
Im November 2018 entstand mit der Bewegung der Gelbwesten in Frankreich ein völlig neuartiges politisches Phänomen, das niemand vorausgesehen hatte. Als Ausdruck eines sozialen Unbehagens, das sich seit langem innerhalb einer bestimmten Gruppe der französischen Gesellschaft ausgebildet hatte, verwischt es die bislang bekannten politischen Fronten und transportiert doch zugleich eine tief verwurzelte Auffassung von der Beziehung zwischen französischem Staat und Gesellschaft.

Die Stärke der Bewegung liegt darin, dass ihre Aktionen in Form und Dauer noch nie dagewesen sind. Allerdings scheint sie aus aktueller Sicht (März 2019) mit ihrer ungewissen Struktur kaum in der Lage zu sein, eine politische Veränderung herbeizuführen, die den von ihr geweckten hohen Erwartungen gleichkäme.

Der Politikwissenschaftler Hubert Peres lehrt und forscht an der Universität Montpellier zu den Themen Identität und spanische Demokratie.

In Kooperation mit dem Montpellier-Haus und dem Deutsch-Französischen Kulturkreis (dfk) Heidelberg

Sprachen: Französisch/Deutsch

DAI Heidelberg – Michael Butter: Populismus und Verschwörung

Mittwoch, 3. Juli 2o19, 2o:oo Uhr

Wo: Deutsch-Amerikanisches Institut, Sofienstr. 12, 69115 Heidelberg

Wie viele: 4 Karten insgesamt über das Kulturparkett verfügbar. Die noch verfügbare Kartenanzahl kann von der hier angegebenen abweichen.

Sie reservieren bis zum 28. Juni beim Kulturparkett (info@kulturparkett-rhein-neckar.de oder telefonisch 0621 44599550) und werden dann auf die Gästeliste gesetzt.

 
Populismus und Verschwörung. Die Strategien des Donald Trump
Verschwörungstheorien gewinnen wieder an Sichtbarkeit und Einfluss. Während es in Deutschland noch immer Kontexte gibt, bei denen selbst AfD-Politiker davor zurückschrecken, sie allzu offensiv zu bedienen, haben sie in den USA längst das Weiße Haus erreicht.

Donald Trump setzt seit Beginn seines Wahlkamps nicht nur auf Populismus, sondern auch auf Konspirationismus. Dabei geht er, wie der Vortrag zeigen wird, deutlich strategischer und weniger impulsiv vor, als ihm oft unterstellt wird.

Michael Butter ist Professor für amerikanische Literatur- und Kulturgeschichte an der Uni Tübingen und koordiniert ein Forschungsnetzwerk zur Vergleichenden Analyse von Verschwörungstheorien (COST).

In der Reihe Feindbilder – Antisemitismus, Verschwörung, Extreme